Mittwoch, 18. April 2012

Presse: FAZ....Jäger des vergrabenen Schatzes



Ich bin heute beim stöbern (habe ja heute Zeit) durch die Tageszeitschriften mal wieder auf einen Artikel zum Thema Geocaching gestoßen. Wie ich finde ist dieser Bericht recht gut gelungen, es gibt jedenfalls schlimmere oder?
Deswegen möchte ich das erste Mal auch in unserem Blog darüber berichten.
Im grünen Forum wurde aber auch schon darüber diskutiert.

Schaut euch den Artikel einfach mal an : Jäger des vergrabenen Schatzes

Kommentare:

  1. Irgendwelche Trottel finden sich immer, die gerne in die Medien wollen.

    Passt zum Bild der TFTC-Logger.

    BTW: Vergrabene Caches? Das wird sicher den einen oder anderen Reviewer aufschrecken und Archivierungen nach sich ziehen.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich weiß auch nicht. Finde den Bericht nicht besonders gelungen. Wir sind also Besserverdiener und Nerds? Na ja, mein Sohn sagt immer: Ihr freaks...

    AntwortenLöschen
  3. "Es sei eher ein Hobby für Besserverdiener, denn die Such-Ausrüstung kostet Hunderte Euro. Es seien vor allem Technik- und Computerbegeisterte, meint Tobias. Nerds eben."

    Wie kann man über das eigene Hobby so einen Müll verzapfen?! Echt traurig...

    AntwortenLöschen
  4. Naja, gelungen ist was anderes. Ein Artikel den die Welt nicht braucht...

    AntwortenLöschen
  5. Und die Cacher, die dafür verantwortlich sind, die werden wieder -wie alle anderen vorher auch- treudoof sagen "So war das gar nicht abgesprochen, da hätten wir nicht zugestimmt".

    Nur warum muss jeder selbst auf die heiße Herdplatte fassen, statt zu akzeptieren, dass andere nicht schlauer oder dümmer sind als man selbst und man daher einfach ab und an mal glauben sollte, was andere sagen.

    AntwortenLöschen